SV Wacker – TSV Südwest 0:4 (0:2)

Aufstellung

Hertel – „Rat“ Depner, Pecher, Tischler – Kelco, Mardetko, Ortmann,

Wares, Berwanger – Cetin, Weber (Hopfengärtner, Pöllot, Chris)

Tore: Cetin 2, Pöllot, Chris

Leider durften wir an diesem windigen Freitag Abend nicht auf dem wunderschönen A-Platz des SV Wacker kicken, sondern mussten auf den holprigen B-Platz ausweichen. Es war dementsprechend auch für beide Teams recht schwer, flüssige Kombinationen zu zeigen.

Wir konnten dank unserer Neuzugänge eine schlagkräftige Truppe auf die Beine stellen, und übernahmen auch direkt das Kommando. Zwingende Torchancen blieben jedoch Mangelware. Unsere beiden ersten Tore konnte Cetin erzielen, der einmal einen katastrophalen Rückpass eines Wackerer Abwehrspielers erlief, und den anderen Ball zum 2:0 mit der Hacke über die Linie beförderte.

Der Nachbar vom Kuhweiher spielte – wie oft gegen uns – recht gefällig mit. Dank unserer sicheren Abwehrreihe, in der dieses Mal „Rat Depner tatkräftig aushalf, musste unser Keeper Udo Hertel jedoch kein einziges Mal eingreifen. Nach dem Wechsel hatten wir die tiefstehende Sonne und den Wind gegen uns.Dank einer sehr gut besetzten Auswechselbank, kam jedoch kein Bruch ins Spiel, und so konnten wir nach Flanke von Walter Berwanger, durch einen tollen Kopfball unseren Abwehrrecken Frank Pöllot das entscheidende 3:0 markieren.

Den Endstand erzielte unser „Goalgetter“ Chris, der einen Abpraller des gegnerischen Keepers im Tor versenkte. Den einzigen Torschuss des SVW konnte Ütte Hertel sicher entschärfen.

Fazit:

Auch wenn wir sicherlich nicht gut spielten, konnten wir unsere weiße Weste im Jahr 2011 bewahren, und den Gegner sicher in Schach halten. Wie immer lief das Spiel sehr fair über die Bühne!