DJK Eibach – TSV Südwest 2:1

Aufstellung: Krogmann – Venus, Pecher, Pöllot – Mardetko, Steimer, Bednarczyk, Sheffield, – Schwiedel, Chris, Burim, – Vogl,  Andinho

Tor: 1:1 Schwiedel

Zum Flutlicht-Derby gegen die DJK Eibach hatten wir uns nach den vorangegangenen bitteren Schlappen einiges vorgenommen. Wir konnten auch in der Anfangsphase ein deutliches Chancenplus verzeichnen, jedoch ohne zählbaren Erfolg. Leider stand auch der Schiri J.H. aus Südwest nicht unbedingt auf unserer Seite, und versagte uns u.a. einen glasklaren Elfmeter.

So kam es, wie zuletzt üblich: der Gegner machte aus seiner ersten Chance das 0:1, und wir verloren völlig den Faden. Die Eibacher machten uns vor allem mit Viktor Deis das Leben schwer, und ließen Ball und Gegner recht geschickt laufen. Auch in der zweiten Halbzeit ging nach vorne recht wenig, wir hielten unsere Positionen nicht mehr, und waren auch läuferisch nicht auf der Höhe. Da wir wieder einige Angeschlagene Leute bei uns hatten, wechselten wir auch viel zu oft durch, und kamen so noch mehr ins Schwimmen.

Dennoch schien sich nach einem schönen Tor unseres Thommy zumindest noch das verdiente Remis anzubahnen, als 3 Minunten vor Ende der Partie ein verdeckter Weitschuss eines DJK-Stürmers von Jan noch an den Pfosten gelenkt wurde, und von dort aus, einem einschussbereiten Eibacher direkt vor den Schlappen fiel. Tor – 1:2.                     Wir versuchten noch einmal alles, hatten aber heute einfach nicht das Glück und das Können um nochmal ranzukommen.

Fazit: großer Frust bei Südwest – die dritte bittere Niederlage in Folge. Wir können  das Fehlen von wichtigen Stammspielern im Moment einfach nicht auffangen! Es kann nur besser werden……