SC Worzeldorf – TSV Südwest 0:7 (0:2)

Aufstellung

Krogmann – Venus, Tischler, Blanke – Mardetko, Pfeil, Wares, Berwanger, Neitsch –

Weber, Chris (Litsche, Loba, Depner T.)

Tore: Berwanger 4, Weber, Pfeil, Mardetko

Unser erstes Freitagsspiel in diesem Jahr konnten wir mit einem Paukenschlag, und einem auch in dieser Höhe verdienten 7:0 Auswärtssieg feiern! Wie fast schon üblich, mussten wir auf eine ganze Reihe von Verletzten, und sonstigen Ausfällen zurückblicken, und auch unser Gegner war für uns eine recht unbekannte Nummer.

Nach anfänglichem Abtasten konnten wir aber relativ schnell die Oberhand gewinnen, und hatten nach einigen Minuten bereits drei sogenannte „hunderprozentige“ Chancen, die wir aber recht kläglich verstolperten. Unsere Hintermannschaft hatte aber die Gegenspieler sehr sicher im Griff, so dass unser Keeper Jan einen sehr ruhigen Frühlingsabend verleben sollte.

Da unsere Helden, den Ball einfach nicht über die Linie bringen wollten, half uns schließlich ein Abwehrmann des SCW, der einen verunglückten Ball von Walter Berwanger noch ins eigene Netz bugsierte. Somit stand es völlig verdient 1:0. Noch vor dem Halbzeitwasser, konnte nach einer wunderbaren Ballstaffette über Nobse und Chris, unser Denis „the Blitz“ Mardetko  seine Torpremiere im Südwester Trikot feiern, und das wichtige 2:0 markieren!

Nach der Halbzeit wechselten wir munter durch, und verloren aber leider auch etwas den Faden, was die Worzeldorfer an diesem Abend aber nicht nutzen konnten. Ab der 60. Minute übernahmen wir aber wieder das Kommando. Der Ball lief nun wieder besser durch unsere Reihen und wir verloren die Bälle nicht mehr so einfach, wie direkt nach dem Seitenwechsel.

Durch eine sehr schöne Einzelleistung erzielte unser Walter schließlich das verdiente 3:0, und damit auch die endgültige Entscheidung. Danach ergaben sich die SCW´ler in ihr Schicksal, und wir konnten noch herrliche Tore durch 2 x Walter, einen Bombenschuss unseres Andi Pfeil, und als Schlusspunkt einen überlegten Kopfball des routinierten Norbert Weber erzielen.

Wären wir mit unseren zahllosen Chancen nicht gar so sorglos umgegangen, wären die Worzis wohl um ein zweistelliges Debakel nicht herumgekommen. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung möchte ich niemanden herausheben. Ein Extrapunkt geht aber an Walter Berwanger, der seine Schnelligkeit überragend ausspielen, und endlich auch vor dem Tor die Nerven behalten konnte 🙂

So darf es weitergehen!

Roland Pecher